Haus am Strand

Zweieinhalb Wochen verbrachten wir mit Jodie, Stu und ihrem zweijährigen Sohn Reef in Ohope direkt am Meer. Wir halfen überwiegend mit der Renovierung der unteren Etage und sind jetzt einige Erfahrungen reicher. Sebastian konnte zum Beispiel viel mit Holz arbeiten und hat mitgeholfen den neuen Kleiderschrank zusammen zu zimmern, während ich nun ziemlich gut im malern bin.

Continue reading “Haus am Strand”

Oh, schönes Landleben!

Wenn man lange Zeit in den abgelegenen Gebieten des neuseeländischen Nordens verbracht hat und wieder nach Auckland fährt, kommen gemischte Gefühle auf. Zum einen fühlt sich die Vertrautheit der Stadt fast heimisch an, zum anderen möchte man wegen dem Stau, der Lautstärke und der schlechte Luft nur weiter Richtung Süden flüchten. Und nach manchen Erledigungen ging es direkt auf die Coromandel Peninsula.

Continue reading “Oh, schönes Landleben!”

Dargaville nach Kaikohe

Auf der Strassenkarte als Stadt gekennzeichnet, erreichten wir nach Mangawhai Heads den Ort Dargaville und waren überrascht, dass der Altas diesmal Wort gehalten hat: Es gab mehr als eine Einkaufsmöglichkeit!  Es gab auch einen kleinen botanischen Garten, in dem wir abends eingesperrt wurden, weil die Tore eine Viertelstunde früher als angegeben geschlossen wurden. Wir retteten uns, indem wir über den Zaun kletterten. Ich fühlte mich richtig spitzbübig.

Continue reading “Dargaville nach Kaikohe”

Waiheke Island

Am letzten Juliwochenende kamen wir auf das Angebot von Kelley, die Vorbesitzerin von Vanna, zurück, sie auf Waiheke zu besuchen. Waiheke ist eine 93qkm kleine Insel, die nordöstlichen Auckland vorgelagert ist und hier soll ein heißes und trockenes Mikroklima vorherrschen. Die Insel hat eine Hippie-Vergangenheit aber heute ist sie für einen gehobenen und entspannten Lebensstil bekannt. Es gibt viele Künstler und dementsprechend einige Galerien aber berühmt ist sie für schöne Landschaften (Ich weiß, wir wiederholen uns!) und vor allen Dingen guten Wein.

Continue reading “Waiheke Island”